Post-It
» HOME » FAQ

FAQ

Fragen und Antworten auf einen Blick  

Stand September 2017

 

Thema Verein KiB children care

Wieviele Mitglieder hat KiB?
KiB hat zur Zeit ca. 7 700 Mitgliedsfamilien.

Ist KiB eine Versicherung?
Als Familienselbsthilfeverein bieten wir individuelle Unterstützung und Service an. KiB ist eine Österreich weite Interessensvertretung für Familien, die von Krankheit betroffen sind. Der Verein unterstützt Familien im Krankheitsfall zum Wohl des Kindes organisatorisch und finanziell. KiB vertritt die Anliegen der Familien in der Politik, in den Krankenhäusern und in der Öffentlichkeit. KiB hat schon viele Gesetzesänderungen im Bereich der Kinder- und Jugendgesundheit erwirkt. So zum Beispiel die Mitaufnahme einer Begleitperson im Krankenhaus, die Senkung der Begleitkosten in den einzelnen Bundesländern, die Verankerung des Rechts auf Pflegefreistellung bei der Begleitung eines Kindes unter 10 Jahren im Krankenhaus oder die Abschaffung des Selbstbehaltes für Kinder im Krankenhaus. Dies kommt allen Familien Österreich weit zugute.
 
Wie wird KiB finanziert?
KiB finanziert sich durch Mitgliedsbeiträge und Spenden. 


Ab welchem Zeitpunkt unterstützt KiB mich als Mitglied?
KiB unterstützt ab dem Zeitpunkt des Beitrittes.
Die finanzielle Unterstützung erfolgt in den ersten zwei Monaten ab Beitritt bis zu 50%, danach zu 100%. Familien mit Kindern, die nicht älter als 3 Monate sind, werden ab dem Tag des Beitrittes zu 100% unterstützt.

Wie lange gibt es den Verein KiB bereits?
1986 gründete eine Hand voll Eltern rund um Ernst Schausberger den "Verein Kinderbegleitung bei Spitalsaufenthalt". Durch das unermüdliche Eintreten von KiB für das Recht der Kinder, eine Bezugsperson bei sich im Krankenhaus zu haben, ist es heute eine Selbstverständlichkeit, dass Eltern ihre Kinder im Krankenhaus begleiten können.


Bis zu welchem Alter des Kindes unterstützt KiB die Familien? Austritt
KiB unterstützt Familien mit Kindern von der Geburt bis zur Vollendung des 18. Lebensjahres. mitglieder können jederzeit aus dem Verein austreten.
Im Sinne der Vereinsideologie vertrauen wir darauf, das uns die Mitglieder auch darüber hinaus als Unterstützende Mitglieder treu bleiben.

Wie kann ich den Bekanntheitsgrad von KiB steigern?
Empfehlen Sie uns an Verwandte und Bekannte weiter und liken Sie uns auf Facebook, damit viele Familien KiB kennenlernen und zum Wohl erkrankter Kinder beitragen können. Oder haben Sie Ideen, wo Informationsmaterial und Zeitungen von KiB verteilt werden sollen? Rufen Sie im Vereinsbüro an, oder mailen Sie uns und geben Sie uns Adressen bekannt, wohin wir diese zum Auflegen senden können.

Welche Personen stehen hinter KiB und wie ist KiB strukturiert?
KiB children care ist eine Österreich weit tätige Non-Profit-Organisation und als gemeinnütziger Verein organisiert. Ein wesentlicher KiB-Grundsatz findet sich in der dualen Struktur von ehrenamtlichen, sowie  freiwilligen und hauptamtlichen MitarbeiterInnen. Genauere Informationen dazu finden Sie auf unserer Website unter KiB und Kontakt - Ansprechpersonen.



Thema Betreuung

Wie kurzfristig kann KiB eine Betreuung für ein Kind organisieren?
Die KiB Mitarbeiterinnen bemühen sich, so rasch wie möglich eine Notfallmama zu organisieren, egal ob Sie im Burgenland oder in Vorarlberg wohnen. Die Betreuung muss am Vortag gemeldet sein.

Welche Anforderungen stellt KiB an eine Notfallmama bzw. welche Ausbildung haben diese?
KiB ist mit vielen Organisationen vernetzt, um möglichst rasch eine kurzfristige Betreuung für Ihr Kind zu finden. Kann ein Betreuungseinsatz nicht durch Organisationen abgedeckt werden, sucht KiB Vereinsmitglieder, die als Notfallmama die Betreuung übernehmen können. Diese tauschen ihre Erfahrungen bei der KiB-Weiterbildung aus, besprechen interessante Themen und absolvieren Workshops. Spezielle Ausbildungskriterien fordert KiB nicht. Was alle Notfallmamas gemeinsam haben, ist die Freude am Umgang mit Kindern!


Wie funktioniert die Betreuung konkret?
Sie rufen unter: 0 664 / 6 20 30 40 bei KiB an und melden Ihren Betreuungsbedarf für ein Kind zu Hause, wenn die Familie von Krankheit betroffen ist. Eine KiB-Mitarbeiterin sucht in Ihrem Bundesland eine Einrichtung, die Ihren Betreuungsbedarf abdecken kann. Dafür ist KiB mit vielen Organisationen vernetzt, um möglichst rasch eine kurzfristige Betreuung für Ihr Kind zu finden. Sind diese ausgelastet, suchen wir vor Ort ein KiB-Mitglied, das sich als Notfallmama kurzzeitig um Ihr Kind kümmert. In der Folge vereinbaren die Eltern alles Weitere für die Betreuung zu Hause.


Kann die Betreuung gelingen, wenn eine Person zu mir ins Haus kommt, die weder mein Kind noch ich kennen?
Das Kind ist zu Hause in seiner gewohnten Umgebung, das gibt ihm Sicherheit. Kinder, die in die Schule oder in den Kindergarten gehen, können sich recht rasch auf eine neue Person einstellen und spüren die Entlastung der Eltern, die meist eintritt, sobald eine nette Dame oder ein netter Herr vor der Tür steht.

 

Wer kommt als Notfallmama? - Welche Ausbildung haben die Notfallmamas?

Viele unserer Notfallmamas sind Omas und Mütter und qualifizieren sich dadurch zum Betreuen erkrankter Kinder. Seitens KiB bieten wir einmal im Jahr eine spezielle Weiterbildung an. Einige unserer Notfallmamas haben auch das Zertifikat zur Kinderbetreuung. Von jeder Notfallmama liegt ein Strafregisterauszug vor.


Wie reagieren Kinder auf die fremde Notfallmama?
Eltern sollten sich, wenn möglich, Zeit nehmen, um mit der Notfallmama die Vorlieben des Kindes zu besprechen und/oder evtl. aufzuschreiben. - Was ist dem Kind erlaubt und was nicht? Diese "Übergabe" dient der Sicherheit aller Beteiligten. In dieser Phase hat das Kind die Möglichkeit, die neue Person im Beisein der Eltern kennen zu lernen.

Kann ich bei KiB auch anrufen, wenn ich eine Betreuung für das Kind benötige, weil ein Elternteil des Kindes krankheitshalber ausfällt oder bei einem sonstigen Notfall?
KiB unterstützt die Familie, wenn diese von Krankheit betroffen ist. Eine Notfallmama kommt ins Haus und betreut das Kind stundenweise,  wenn ein Kind erkrankt und/oder Mama oder Papa krank sind

Kann ein Kind auch von der Schule oder dem Kindergarten abgeholt werden, wenn es dort erkrankt, bzw. die Eltern erkrankt sind?
Nein, Kinder dürfen nur von Bezugsspersonen (Mutter, usw.) aber nicht von Notfallmamas, die für das Kind fremde Personen sind.
Ebenfalls sind Notfallmamas auch dem Kindergartenpersonal nicht bekannt.

 

Muss das Kind sehr krank sein, damit eine Notfallmama kommt, oder kann ich auch anrufen, wenn das Kind "nur" Husten oder Schnupfen hat?
Auf alle Fälle können Sie bei KiB wegen einer Notfallmama anrufen, auch wenn das Kind leicht verkühlt ist. KiB möchte den Familien ermöglichen, dass das Kind ausreichend Zeit zum Auskurieren einer Erkrankung hat. Oft kann so auch eine stärkere Erkältung "abgefangen" werden, wenn sich Kinder rechtzeitig schonen und zu Hause bleiben!

 

Darf auch ein gesundes Geschwisterkind zu Hause bleiben?
Nur nach Absprache mit der Notfallmama, da die Betreuung eines erkrankten Kindes eine andere Aufgabe darstellt, als die Betreuung eines gesunden Kindes.


Wie unterstützt KiB bei den Kosten der Betreuung zu Hause konkret?

Bei Bedarf unterstützt KiB finanziell max. drei Tage pro Krankheitsfall für die stundenweise Betreuung des Kindes. Anruf genügt!

Es werden auch mehrere Kinder gleichzeitig betreut - in Absprache mit der Notfallmama.


Wie viele Wochen Pflegefreistellung stehen mir pro Jahr zu?
Sie können pro Jahr so viele Stunden Pflegefreistellung nehmen, wie Sie pro Woche durchschnittlich arbeiten. Sie können die Pflegefreistellung in Stunden oder Tagen nehmen, ganz nach Ihrem Bedarf. Ist das Kind unter zwölf Jahre, können Sie eine zweite durchschnittliche Arbeitswoche Pflegefreistellung in Anspruch nehmen.

Darf die Notfallmama Medikamente verabreichen?
Laut Ärztegesetz §50 darf die Mutter die Verabreichung der Medikamente an die Notfall-Mama delegieren. Dazu wird ein Formblatt ausgefüllt, welches das Medikament, die genaue Dosierung und um welche Uhrzeit dieses gegeben werden muss, beinhaltet.

Kann ich eine Notfallmama immer wieder fix buchen?
Nein! Zum Wohl des Kindes bzw. auch unserer Notfallmamas setzen wir nach Möglichkeit zwei bis drei verschiedene Notfallmamas ein. War eine Notfallmama schon einmal bei Ihnen, wird darauf Rücksicht genommen. Es kommt aber vor, dass diese keine Zeit hat.

Kann man eine Liste mit Namen der Notfallmamas bekommen?
Dies ist aus Datenschutzgründen nicht möglich.
 
Gibt es Ausschlusskriterien, wonach ein Kind nicht betreut werden kann?
Eine Betreuung ist für alle Kinder möglich, die keine spezielle Pflege benötigen.
 
Wie viele Notfallmamas gibt es?
Zusätzlich zum Personal von Organisationen gibt es mehr als 500 KiB-Mitglieder, die als Notfallmama Kinder betreuen.
 
Muss man zuerst die Pflegefreistellung aufbrauchen, um bei KiB anrufen zu dürfen?
Nein, das ist keine Voraussetzung.

Kann man in der Nacht anrufen?
KiB ist 7 Tage in der Woche rund um die Uhr für Eltern unter 0 664 / 6 20 30 40 erreichbar um den Betreuungsbedarf entgegen zu nehmen. Die Suche nach einer Notfallmama kann erst am frühen Morgen beginnen.

 

Kann man die Notfallmama vorher kennenlernen?
Die Austauschtreffen in den Bundesländern bieten eine gute Möglichkeit, die Notfallmamas kennenzulernen.

Welche Arbeiten übernimmt die Notfallmama bei einem Einsatz?
Die Notfall-Mama kümmert sich ausschließlich um das Wohl Ihres Kindes.

Sind Haustiere ein Problem für die Notfallmama?
Normalerweise nicht. Bitte geben Sie uns bei Ihrem Anruf bekannt, dass Sie ein Haustier haben und um welches Tier es sich handelt. Somit kann dies bei der Organisation berücksichtigt werden.

Was, wenn keine Notfallmama Zeit hat, mein Kind zu betreuen?
Fast immer können wir Familien bei der Organisation einer Betreuung zu Hause für ein Kind unterstützen. Garantieren können wir das aber nicht.
Als Verein ist es unsere Hauptaufgabe, Betreuungslücken bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf aufzuzeigen, damit die notwendigen Strukturen für Familien politisch mitbedacht und geschaffen werden.
 
Notfallmama
Als Notfallmama werden weibliche und männliche Betreuungspersonen, die von KiB organisiert werden, bezeichnet.


Thema Krankenhaus


Bei welchen Kosten unterstützt KiB, wenn mein Kind ins Krankenhaus muss und wie hoch sind diese Kosten?
KiB unterstützt bei den Begleitkosten. Diese sind in den einzelnen Bundesländern unterschiedlich hoch und nach dem Alter des Kindes gestaffelt. Die Bundesländer haben dazu ganz unterschiedliche Regelungen bzw. Staffelungen. Gerne stehen wir Ihnen mit detaillierten Informationen zur Seite.

Bis zu welchem Alter kann ich mein Kind im Krankenhaus begleiten?
Sie können Ihr Kind bis zum 18. Lebensjahr im Krankenhaus begleiten. Ein Krankenhausaufenthalt beunruhigt jeden Menschen. Kinder leiden unter der Trennung von den Eltern, auch wenn sie älter sind.
Daher ist es sehr wichtig für ein Kind im Krankenhaus, dass es nicht alleine gelassen wird. Beziehen Sie erhöhte Familienbeihilfe aufgrund einer chronischen Erkrankung oder einer Behinderung Ihres Kindes, können Sie Ihr Kind auch begleiten, wenn es älter als 18 Jahre ist. Dasselbe gilt, wenn das Kind auf die Mitbetreuung einer Begleitperson angewiesen ist.

Habe ich Anspruch auf Pflegefreistellung, wenn ich mein Kind im Krankenhaus begleite?
Ist Ihr Kind unter zehn Jahre alt und Sie begleiten es im Krankenhaus, haben Sie das Recht auf Pflegefreistellung. Diese Regelung wurde durch das unbeirrbare Aufzeigen von KiB am 1.1.2013 gesetzlich verankert.

Wie hilft mir KiB, wenn ich mit meinem kranken Kind ins Krankenhaus muss und ich habe noch Kinder zu Hause?
Auch in diesem Fall organisieren wir für Sie eine Notfallmama. Bei finanziellem Bedarf unterstützt KiB die Familien max. drei Tage für die stundenweise Betreuung des Kindes pro Krankheitsfall. Eine Die Eltern bezahlen die Notfallmamas direkt nach der Betreuung. KiB erstattet den Eltern das Geld retour, sobald die Eltern dies nach der Betreuung bei KiB telefonisch melden.

Wird das Pflegegeld während eines Krankenhausaufenthaltes für mein Kind gestrichen?
Wenn Sie Ihr Kind im Krankenhaus begleiten, steht Ihnen das Pflegegeld zu. Sollte es dennoch einmal passieren, dass Sie für diesen Zeitraum kein Pflegegeld erhalten, nehmen Sie bitte Kontakt mit der auszahlenden Stelle auf. Das Pflegegeld wird Ihnen dann für diesen Zeitraum rückerstattet.


Was kann ich tun, wenn ich nicht als Begleitperson mitaufgenommen werde?
Bitte rufen Sie uns an. Ihre zuständige Landeskoordinatorin wird Sie unterstützen und intervenieren. Sollte eine Mitaufnahme dennoch nicht möglich sein, kennt sie in der Nähe des Krankenhauses Unterkunftsmöglichkeiten.


KiB